Registrierung, Mitgliederbeitrag und Kündigung

Hier kannst du uns deine E-Mail-Adresse hinterlassen. Sobald du von uns eingeladen wirst, kannst du dich über ein Webformular registrieren.

Nein. Dein Mitgliederbeitrag wurde direkt in die Weiterentwicklung der Communitymitglieder investiert.

Ting ist ein klassisches Umlageverfahren, wie die AHV auch, mit integrierter Umverteilung. Sämtliche Einnahmen, abzüglich einer Gebühr für Verwaltungskosten, werden direkt wieder an einen Teil der Mitglieder ausbezahlt. Im Falle von Ting sind das die Mitglieder in Weiterentwicklung. Eine Eingabe zur Weiterentwicklung ( = Bezug eines Grundeinkommens auf Zeit) kann jedes Mitglied - ausgenommen Enabler (= Spenden) - stellen. Die ersten drei Monatsbeiträge (drei Zahlungen) eines Mitglieds werden auf das Rücklagenkonto verschoben, um versprochene Weiterentwicklungen in jedem Fall auszahlen zu können. Mehr dazu hier.

Jederzeit, ausser in der Startphase und während der Kündigungsfrist. Ändere dazu einfach deinen Dauerauftrag, wir machen den Rest. 

Nein. Es funktioniert nach dem Solidaritätsprinzip wie bei den Krankenkasse. Dein Mitgliederbeitrag ist nicht an die Höhe des Ting-Beitrages gekoppelt.

Ja. Dein Mitgliederbeitrag ist nicht an die Auszahlung der Ting-Beiträge (Weiterentwicklung) gekoppelt. Deine Mitgliederbeiträge werden dir jedoch in der Zeit der Weiterentwicklung zurückvergütet.

Ja, sofern du die Mitgliedschaft «Transform» oder «Boost» gewählt hast. Innerhalb dieser Mitgliedschaften kannst du jederzeit up- und/oder downgraden ohne Sperrfrist oder Wartezeit. Wenn du auf die Spender-Mitgliedschaft «Enable» umstellen möchtest, musst du die Kündigungsfrist von 3 Monaten einhalten. Für ein up- oder downgrade nimm bitte mit uns Kontakt auf team@ting.community 

Nein. Das Geld das du durch deinen Mitgliederbeitrag der Community zur Verfügung gestellt hast, hat die Weiterentwicklung anderer Mitglieder ermöglicht.

Weiterentwicklung

Wir fördern das Sein, nicht das Haben. Du kannst eine Weiterentwicklung beantragen, wenn sie intrinsisch motiviert ist, eine nachhaltige Zukunftsvision für dich beinhaltet und einen sichtbaren Nutzen für die Gesellschaft generiert.

Möchte ein Mitglied Community-Geld beziehen, entsteht eine Eingabe. Prüfer:innen beurteilen diese Eingabe auf Verständlichkeit und vier Kernkriterien. Sie entscheiden also darüber, ob jemand Community-Geld beziehen darf. Prüfer:in kann jedes Ting Mitglied (ausgenommen Ting Kernteam) werden. Eine Eingabe benötigt mindestens fünf Feedbacks von anonymen Prüfer:innen. Es gilt aber auch eine zeitliche Frist. Das heisst, dass während der Entscheidungsfrist mehr als fünf Feedbacks eingehen können. So wird der Entscheid breiter abgestützt. Eine Eingabe wird angenommen, sofern die Gesamtpunktzahl aller Prüfer:innen mehr als 2/3 der Gesamtpunktzahl beträgt und weniger als die Hälfte der Prüfer:innen Unklarheiten angemeldet haben. Das Mitglied wird per E-Mail über den Entscheid informiert.

 

Unter Weiterentwicklung werden intrinsisch motivierte Tätigkeiten wie Ausbildungen, Engagement und Projekte verstanden, welche sich entweder positiv auf die aktuelle Lebenssituation auswirken oder die Biographie nachhaltig prägen und einen Mehrwert für die Gesellschaft bieten. Ting unterstützt Weiterentwicklungen für maximal 6 Monate (Mitgliedschaft Transform) und maximal 2 Monate (Mitgliedschaft Boost) mit maximal CHF 2'500.- pro Monat.

Das Vorhaben befähigt dich nach der Umsetzung etwas Neues zu tun, bringt dich in deiner Tätigkeit weiter, eröffnet dir neue Perspektiven. Die Frage, die du dir stellen kannst, ist: Kann ich mich nachher auf eine neue Stelle bewerben oder kann ich neue Fähigkeiten ausweisen?

Wir wollen verhindern, dass die Illusion entsteht, man könne sich mit Ting ein Motorrad kaufen oder sein Budget für Kreuzfahrten aufbessern. Einen sichtbaren gesellschaftlichen Nutzen entsteht dann, wenn neben dir noch weitere Menschen oder Personengruppen von deiner Weiterentwicklung profitieren.

Wenn dein Vorhaben ausgereift ist und du bereit dafür bist. Eine Eingabe auf Weiterentwicklung kannst du frühestens nach sechs Monaten und sechs einbezahlten Beiträgen einreichen. Zudem darfst du dich nicht in der Kündigungs- oder Weiterentwicklungsphase befinden.

Ja. Im Eingabeformular beschreibst du dein Vorhaben.

Deine Erfahrungen während und nach der Weiterentwicklung teilst du mit der Community, damit sie von deinen Erfahrungen lernen kann. Zudem wirst du Fragen beantworten, die der Forschung zur Verfügung gestellt werden.

Mit der Qualitätskontrolle bei der Eingabe, dem Teilen der Erkenntnisse während der Weiterentwicklung und dem Beantworten der Fragebogen, gewährleisten wir, dass die Weiterentwicklungen der Mitglieder, dem Sinn und Zweck von Ting entsprechen.

Allgemeine Fragen

Ting ist das Produkt der «Agentur für Weiterentwicklung». Die Agentur ist als GmbH vom «Verein Grundeinkommen» und dem Think Tank «Dezentrum» gegründet worden, um Ting eine rechtliche Heimat zu geben. Gefördert wird Ting durch den Migros-Pionierfonds, dem Förderfonds der Migros-Gruppe.

Wir haben Ting geschaffen, weil wir überzeugt sind, so neue Ideen in Umlauf zu bringen, die Auswirkungen des gesellschaftlichen Strukturwandels abzufedern und gleichzeitig neue Wege für Sozialsysteme aufzuzeigen. Wir wollen mit Ting Innovation und Engagement innerhalb der Gesellschaft fördern und Menschen bei der Umsetzung ihrer Wunschprojekte unterstützen.

Legal

Ja, es gilt als Einkommen.

Nein. Das Geld ist in Bewegung. Was von der Community eingezahlt wird, geht, nach Abzug der Verwaltungskosten, als Ting-Beiträge wieder zurück an die Community. Das restliche Geld, das die Sicherheit der Liquidität garantiert, ist auf einem Rücklage-Konto hinterlegt, das dem «Verein Grundeinkommen» gehört. Der Verwendungszweck jeglicher Gelder des Vereins wird in den Statuten geregelt und unterliegt der Rechenschaftspflicht externer Prüfung.

Mit der Alternative Bank Schweiz (ABS). Alle Mitgliederbeiträge werden auf ein ABS-Bankkonto des «Verein Grundeinkommen» einbezahlt.

Ja, ab einem Betrag von 100.-/Jahr (Total Spenden pro Kalenderjahr) können die Beiträge von den Steuern abgezogen werden. Der Verein Grundeinkommen mit Sitz in Basel ist von den Steuern befreit (Gemeinnützige Organisation).

IBAN: CH14 0839 0034 2546 1000 6
Clearing-Nr.: 8390
Kontoinhaber: Verein Grundeinkommen, Gerbergasse 30, 4001 Basel

Wir versprechen keine Gewinne/Renditen, wir machen durch ein Umlageverfahren den Bezug von Grundeinkommen möglich. Mit rund 2500 Mitgliedern kann Ting ohne weiteres Wachstum ewig so betrieben werden. Es gibt keine Pyramidenstruktur, die Initianten profitieren nicht vom Wachstum der Community. Es gibt keine Ausschüttungen (Provisionen), die abhängig von neuen Mitgliedern sind. Die Bring-a-Friend-Aktion ist eine zeitlich begrenzte und randomisierte Verlosung unter den Mitgliedern.

Mehr dazu hier.